Kauf auf Rechnung
Kostenlose Retoure

WUNSCHLOS GLÜCKLICHE FÜSSE

Ihre LaShoe-Lieblinge in neuen Farben

Lassen das Mode-Herz höher schlagen

Diese LaShoes haben sich bei Ihnen mehr als bewährt

Sie gehen mit uns durch dick und dünn, sind unternehmungslustig, unkompliziert und die Top-Wahl für anspruchsvolle Füße. So viel Gutes muss bleiben, daher haben wir unsere beliebtesten LaShoes in dieser Saison in tollen neuen Farben umgesetzt.

Vorhang auf für unsere bunten Besties!

Pssst... Schuhgeflüster

Unsere Besties unter die Lupe genommen

Loafer-Liebling

College-Style mit frankophilem Touch

Unser Bestie unter den Loafern - Premium Loafer mit Profilsohle - bekennt Farbe mit einer satten Herbstfarbe, die an gemütliche Rotweinlaune erinnert: Bordeaux.

So zeigt sich der Kundenliebling mit derber Profilsohle edel und experimentierfreudig und sorgt mit dem dunklen Rotton für Fashionlaune bei gewohntem Komfort. Als Premiumschuh mit Wechselfußbett lässt der Pennyloafer aus butterweichem Ziegenvelours keine Wohlfühlwünsche offen.

Sneaker-Lieblinge

Bestens gebettet bei maximalem Style

Unsere Sneaker-Lieblinge wissen, wie es geht. In der neuen Saison haben sie sich der Chunky Sneaker und der Sneaker Leder Classic nochmal richtig in Schale geschmissen – neue coole Farbkombis wie Khaki und Beige setzen den angesagten Chunky-Sneaker richtig in Szene, während unser Leder-Sneaker eine sportliche Neuauflage im modischen Cognac-Ton wagt.

Was sich beide behalten haben: Ihr super Tragevergnügen dank Hallux Comfort und Wechselfußbett.

Stiefeletten-Liebling

Hello Bordeaux!

Auch dieser LaShoe-Favorit bringt in diesem Herbst Farbe auf die Modebühne mit dem kräftigen, trendigen Dunkelrot. Die In-Nuance steht nicht nur bei Rotweinfans hoch im Kurs, sondern kommt von den Laufstegen direkt in unseren Schuhschrank.

Unserer Bestie-Stiefelette steht Bordeaux ganz fabelhaft, ihre wunderschöne Silhouette mit seitlichem V-Ausschnitt und ihr edles Ziegenveloursleder kommen so besonders schön zur Geltung. Auch an Komfort wurde nicht gespart.