hallux Ratgeber

Hallux valgus vorbeugen 
so geht’s 

Wie Sie einem Hallux valgus vorbeugen

Ein Hallux valgus gilt als typisches Frauenleiden und ist laut Experten zu einem beträchtlichen Teil erblich bedingt. Wenn Ihre Mutter oder Tante bereits von dem Schiefstand der Großzehe betroffen waren, ist es möglich, dass auch Sie die Veranlagung dafür besitzen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich in Ihr Schicksal fügen müssen: Es gibt wirksame Wege, einen leichten Hallux valgus zu behandeln, beziehungsweise der Entstehung eines Ballenzehs vorzubeugen. Denn nicht nur Genetik, sondern auch äußere Faktoren können die Fehlstellung begünstigen – oder eben verhindern.

Mit Barfußlaufen und Fußgymnastik 
einem Hallux valgus vorbeugen

Wenn wir barfuß laufen, haben unsere Füße ihre natürlichste Form: Sie werden nicht in zu kurze oder enge Schuhe gezwängt, sondern können sich ganz natürlich entfalten und ihrem Untergrund anpassen. Durch das Tragen von Schuhen hingegen verkümmern die Fußmuskeln, -sehnen und -bänder immer mehr. Deformationen wie Spreiz-, Knick- und Senkfüße bis hin zu Ballen-, Hammer- oder Krallenzehen sind die Folge. Indem Sie öfter einmal auf Schuhe verzichten, können Sie dem entgegenwirken. Vor allem der Sommer bietet sich natürlich für das Barfußlaufen an – ob in den eigenen vier Wänden, im Garten oder im Urlaub am Strand. Aber auch im Winter zu Hause können Sie einfach mal auf Ihre Schuhe verzichten und Ihren Füßen ohne festes Schuhwerk ein wenig Entspannung verschaffen – notfalls mit dicken, weichen Socken. 

Wenn wir barfuß laufen, haben unsere Füße ihre natürlichste Form: Sie können sich ganz natürlich entfalten.

Fußgymnastik zielt auf einen ähnlichen Effekt ab: Durch bestimmte Übungen soll die Fußmuskulatur gestärkt werden. Denn ein schwaches Bindegewebe gilt als eine der Hauptursachen für Hallux valgus. Eine gestärkte Fußmuskulatur ist hingegen bis zu einem gewissen Grad in der Lage, dieses Defizit auszugleichen und das Voranschreiten der Fehlstellung deutlich zu verlangsamen. Wenn Sie also einen beginnenden Hallux valgus bei sich beobachten, lohnt es sich, täglich etwas Zeit in Ihre Füße zu investieren. Sie können zum Beispiel Ihre nackten Fußsohlen im Sitzen mit einem Massageball massieren, indem sie ihn auf dem Boden einige Minuten hin und her rollen. Alternativ können Sie auch einen Golfball verwenden. Als nächstes können Sie versuchen, kleinere Gegenstände mit den Zehen zu greifen. Zunächst flache, wenn Sie die Schwierigkeitsstufe erhöhen möchten auch runde Dinge, etwa eine Murmel.

Ergänzend können Sie versuchen, den Großzeh einige Male so weit wie möglich abzuspreizen. Abschließend stellen Sie sich einige Male langsam auf die Zehenspitzen, halten die Position einige Sekunden und rollen sich wieder ab. Diese Dehnübungen kommen vor allem dem großen Zeh zugute.

Leichter Hallux valgus? Tragen Sie die richtigen Schuhe

Ein weiterer wesentlicher Fehler, der häufig zur Entwicklung eines Hallux valgus führt, sind falsche Schuhe. Gerade Frauen tragen häufig schicke Pumps mit hohen Absätzen und engem, spitzem Zehenraum. So verführerisch diese Schuhe auch aussehen – sie belasten den Vorfuß extrem und pressen Ihre Zehen in eine äußerst unnatürliche Stellung. Um Ihren Füßen etwas Gutes zu tun, tragen Sie lieber so oft wie möglich bequeme und möglichst flache Schuhe – bestenfalls mit einem Absatz, der nicht höher als 4 bis 5 cm ist. Falls Sie dennoch hin und wieder zu höheren Absätzen greifen, dann sollten sie zumindest Schuhe tragen, in denen Ihr Hallux ausreichend Platz hat. Achten Sie darauf, dass Ihre Zehen nicht eingeengt werden, sondern genug Spielraum haben. Auch zu kleine Schuhe sind Gift für einen beginnenden Hallux valgus. Kaufen Sie neue Schuhe also nie in der falschen Größe – auch wenn Ihr Traumpaar in Ihrer Größe vergriffen ist. 


Auf der sicheren Seite sind Sie übrigens mit speziellen Hallux-Schuhen von LaShoe, gerade wenn Sie bereits an einem leichten Hallux valgus leiden. Wir haben eine große Auswahl an verschiedenen Modellen – von Stiefeletten über Ballerinas bis hin zu Sneakers. Dabei müssen Sie keine modischen Kompromisse eingehen: Unsere Schuhe sind ebenso trendy, modern oder elegant wie herkömmlichen Modelle - und dabei himmlisch bequem! Durch dehnfähige Obermaterialien wird der Druck auf den heraustretenden Ballenknochen minimiert. Ihre Zehen haben ausreichend Platz, und der Vorfuß bekommt durch eine eingebaute Pelotte, also eine leichte Erhöhung, die das Fußquergewölbe stützt, endlich die ersehnte Entlastung. Ihre Füße werden es lieben!

Beginnender Hallux valgus: 
Vorbeugen mit Einlagen und Bandagen

Ein Hallux valgus entsteht nicht von heute auf morgen, sondern über Jahre. Daher kann man auch verschiedene Vorstufen für diese Fehlstellung benennen – die gängigste ist der sogenannte Spreizfuß. Dabei weichen die Knochenstrahlen des Mittelfußes allmählich auseinander, das Quergewölbe im Bereich des Vorfußballens ist häufig durchgetreten. Ein Spreizfuß verursacht in der Regel keine Beschwerden, sollte aber aufgrund des Risikos, einen Hallux valgus zu entwickeln, behandelt werden. Zum einen gelingt das durch die bereits beschriebene gezielte Stärkung der Fußmuskulatur. Zum anderen haben sich spezielle Einlagen als hilfreich erwiesen. Sie sind in der Lage, Disbalancen im Fuß auszugleichen, und damit ein Fortschreiten der Fehlbildung bis hin zum Ballenzeh aufzuhalten.

Wenn Sie nicht nur an einem Spreizfuß leiden, sondern schon einen leichten Hallux valgus entwickelt haben, können Sie auch zu Bandagen greifen, um Beschwerden zu lindern, und einer Verschlimmerung der Fehlbildung vorzubeugen. Sie sind im Gegensatz zu Schienen flexibel und bei einer beginnenden Symptomatik völlig ausreichend, um die bereits leicht verkürzten Bänder und Sehnen sanft zu dehnen, und die Schiefstellung so zu korrigieren. Unsere Bandagen sorgen mit Polstern und Einsätzen aus Silikon, Gel oder Schaumstoff für rutschfesten Halt, bequemen Sitz und gute Dämpfung im Schuh. Alternativ dazu können Sie auch mit Kinesio-Tape gute Erfolge erzielen und die schiefstehende Großzehe mit leichtem Zug in die korrekte Stellung bringen. Der Umgang mit diesen Pflasterstreifen erfordert allerdings etwas Übung. Mit den beschriebenen Maßnahmen lässt sich das Risiko, einen Hallux valgus zu entwickeln, trotz familiärer Disposition gut eindämmen. Falls die Problematik bei Ihnen bereits fortgeschritten ist, können Sie sich bei LaShoe auch über eine operative Korrektur informieren.

LaShoe.de ist ein Angebot der:  Mailstore Retail Concepts GmbH  |  Speditionstr. 15a  |  40221 Düsseldorf