hallux Ratgeber

Hallux-valgus-Hilfsmittel online entdecken

Hallux valgus? Diese Hilfsmittel lindern effektiv

Dass sich im Laufe des Lebens ein Hallux valgus entwickelt, ist keine Seltenheit. Viele Millionen Menschen können ein Lied davon singen, insbesondere Frauen. Die Ursachen reichen von falschen Schuhen bis zu schwachem Bindegewebe im Fuß. Meistens ist eine Kombination von verschiedenen Auslösern der Grund für einen Hallux valgus. Dann schiebt sich der große Zeh langsam, aber sicher über oder unter den angrenzenden Zeh, und sein Grundgelenk bildet eine sichtbare Beule an der Fußinnenseite.

Wenn auch Sie sich fragen, was Sie gegen Ihren Hallux valgus tun können, dann schauen Sie sich die folgende Übersicht an. Wir stellen Ihnen eine Reihe von Hilfsmitteln vor, die die Fehlstellung verbessern, die Entstehung aufhalten und Hallux-valgus-Schmerzen lindern können. Zwar kann keine der vorgestellten Hilfen den sogenannten Ballenzeh beseitigen, aber die sichtbaren und spürbaren Symptome können durchaus vermindert werden.

Einlagen: Sanft und schmerzstillend

Mit anatomisch geformten Einlagen kann man das Fußbett des Schuhs so gestalten, dass trotz Ballenzeh beim Gehen der Schmerz vermindert oder ganz umgangen wird. Verschiedene Materialien wie Leder oder Kunststoff sorgen für besonders viel Luftdurchlässigkeit oder ein Extra an Halt und sind dünn genug, damit sie in jedem Schuh zu tragen sind. Zumeist haben Einlagen speziell für Hallux valgus eine Verdickung zwischen großem Zeh und zweiter Zehe, die die Haltung stabilisiert. Allerdings kann eine Einlage Hallux valgus nicht heilen – um der Zehenfehlstellung aktiv entgegenzuwirken, müssen andere Maßnahmen her. Doch für die Schmerzvermeidung und auch als Prophylaxe gegen Hallux valgus sind Einlagen ideal geeignet.

Bandagen: Flexibel und fast unsichtbar

Bandagen gehören zu den Hallux-valgus-Hilfsmitteln, die Bänder und Sehnen, welche durch die Fehlstellung häufig verkürzt sind, leicht dehnen. Somit verbessern sie die sichtbaren Symptome. 

Häufiges Barfußlaufen sowie Greifübungen mit den Zehen sind auf jeden Fall ein guter Anfang, um die Symptome zu lindern.

Solche Bandagen bestehen meist aus flexiblen Bändern, die Sie einfach zwischen den Zehen hindurchführen und an der Ferse befestigen.
Der große Vorteil an weichen, dehnbaren Bandagen ist, dass Sie sie jederzeit auch unter Socken, Strümpfen und Strumpfhosen sowie in Schuhen tragen können. Bandagen sind also genauso diskret wie Einlagen, haben aber zusätzlich den Vorteil, dass Sie für verschiedene Schuhe dieselbe Bandage nutzen können.

SCHIENEN: FÜR ALLE STADIEN
EINES HALLUX VALGUS

Hallux-Schienen, auch als Orthesen bezeichnet, sollen den großen Zeh ebenfalls so weit wie möglich zurück in seine natürliche Position bringen. Sie sind stabiler als Bandagen und werden unter anderem zur Unterstützung der Heilung nach Operationen getragen, bei denen ein Hallux valgus begradigt wurde. Sie können auch eingesetzt werden, um einer Fehlstellung vorzubeugen oder um den Fuß bei einem bestehenden Hallux valgus zu entlasten. Manche Modelle sind relativ unflexibel und stellen den Fuß komplett ruhig; sie sollten vor allem nachts getragen werden. Andere Schienen haben flexible Schienengelenke, sodass Sie sie auch tagsüber verwenden können. Das ist besonders in der Reha-Zeit nach einer OP ein großes Plus, da sich die Heilungsdauer so verkürzen kann. 

Zehenspreizer, Zehensocken und Protektoren

Neben Bandagen und Schienen gibt es noch einige andere, meist kleinere Hilfsmittel, die bei der Zehenkorrektur und gegen das Fortschreiten der Fehlstellung helfen sollen. Es gibtSpezialpolster, die nur den großen Zeh umschließen und ihn vor Druckstellen schützen oder die einzelnen Zehen etwas spreizen, damit sie sich nicht übereinander legen. Auch Fußschlingen und Zehen- oder Hallux-Socken halten den Fuß gesund, indem sie die Zehen leicht auseinanderdrücken.

Hilfsmittel zum Auftragen, Einnehmen und Eintauchen

Cremes, Fußbäder, Schmerzmedikamente und alternative Heilmittel wie Öle aus verschiedenen Kräutern und Schüßler-Salze gelten auch oft als Hilfsmittel bei Hallux valgus. Richtig ist natürlich, dass den Füßen ein warmes Bad und die Massage beim Eincremen guttun. Aber die Maßnahmen ersetzen nicht die Fußgymnastik und das Tragen von Bandagen, Schienen oder passenden Schuhen bzw. Einlagen. Außerdem sollten Sie sich nicht selbst medikamentieren oder auf Kräuter vertrauen. Konsultieren Sie stattdessen wegen nötiger Behandlungsschritte und der Bekämpfung von Hallux-valgus-Schmerzen immer einen Arzt.

Eines der besten und schönsten Hallux-valgus-Hilfsmittel: Tolle Schuhe

Damit Fehlstellungen erst gar nicht entstehen oder Sie mit einem bereits vorhandenen Hallux valgus schmerzfrei durch den Tag kommen, sind die richtigen Schuhe die beste Maßnahme. Aber keine Angst, Sie müssen mit einem Hallux valgus nicht zu unförmigen Gesundheitstretern greifen, im Gegenteil! Bei LaShoe finden Sie viele tolle Schuhe, um die Ihre Freundinnen Sie beneiden werden – modisch voll im Trend, aber weich und bequem zu Ihren Füßen. Dass sie einen Hallux valgus verbergen, sieht man den Modellen nicht an. Testen Sie unsere LaShoes und lassen Sie sich einfach von unserem Angebot inspirieren - für unermüdliche Füße, maximalen Halt und einen coolen Look.

Dabei ist es ganz egal, für welchen Stil oder welchen Anlass Sie Schuhe suchen. Ob stylishe Sneakers, praktische Slipper oder feminine Ballerinas – wir haben sie. Auch Frauen, die gerne auf höherem Fuß unterwegs sind, finden Modelle mit Absatz für einen eleganten Auftritt. Unsere Pumps sind nicht nur gut zu Ihren Füßen, sondern liegen absolut im Trend, sind hübsch und bequem zu gleich, und Ihr Style ist perfekt. Für Ihren Alltag mit Absatz und Stil, aber garantiert ohne Schmerzen.

LaShoe.de ist ein Angebot der:  Mailstore Retail Concepts GmbH  |  Speditionstr. 15a  |  40221 Düsseldorf